Konzerte 2017

Samstag 07.01.2017   VANDES

http://www.vandes.de/VANDES bezaubert mit seiner einzigartigen Stimme das Publikum immer wieder. Der in Nürnberg lebende Holländer VANDES ist ein Singer-Songwriter der sich deutlich von seinen amerikanischen Vorbilder, wie Bruce Springsteen oder Ryan Adams beeinflussen lassen hat. Mit ständigen Fokus auf eine schnell ins Ohr gehende Melodie schreibt er gut durchdachte Songtexten, wodurch Songs den Zuhörer zur Reflektion und Einlebung einladen. VANDES hat darüber hinaus eine kraftvolle Rockstimme die oft mit Eddie Vedder verglichen wird. In Begleitung von einer Akustikgitarre bietet VANDES ein einzigartiges Musikerlebnis was er bereits im Vorprogramm von Gisbert zu Knyphausen, Zachary Cale und Silbermond unter beweis stellen konnte..

 

Samstag 21.01.2017   THE NEW CRUNCHY MONSTERS

http://monsters.norisgeo.de/Drei Stilrichtungen bilden den Großteil des Repertoires. Wir haben uns hierzu viele Gedanken gemacht. Songs, die man kennt und zu denen man mittanzt oder mit dem Fuß wippt, sind genauso vertreten wie unbekanntere Stücke, die aber musikalisch dafür interessanter sind. Wir haben ein Gleichgewicht hergestellt zwischen bekannten und beliebten Nummern und den versteckten Edelsteinen. Für die "vergrabenen Schätze" der Musik haben langwierige Grabungen veranstaltet, vor allem in Mitch Sauer´s Schallplattensammlung.

 

Samstag 04.02.2017   DENTLER & DZIALLAS

http://www.dentler-dziallas.de// Willi Dentler und Stefan Dziallas, die bekannten Musiker der Band Blue Sunday, gründeten Ende des Jahres 2007 das Duo Dentler & Dziallas, um Klassiker der Rock-, Pop- und Bluesgeschichte neu interpretiert aufleben zu lassen. Mit zwei perfekt harmonierenden Stimmen, Akustikgitarre, E-Gitarre, Bluesharp und jeder Menge guter Laune und professionellem Entertainment ausgerüstet, präsentieren sie ihr abwechslungsreiches Programm zwischen Simon & Garfunkel, Deep Purple, C.C.R., den Eagles, Cat Stevens u.v.a.m.

 

 

Samstag 18.02.2017   THE SOULFUL CRACKERS

https://www.youtube.com/watch?v=bg7lzvaGnjIPunktgenau zur Jahrtausendwende ging´s los: Die Band "Schwassla" wurde gegründet. Die Stilrichtung war fetziger Funk und Rhythm&Blues mit fränkischen Texten. Die auch über-regionalen Auftritte kamen super an. Allerdings mussten die "Schwassla" im Laufe der Jahre aus urheberrechtlichen Gründen immer mehr auf englische Originaltexte zurückgreifen. Folglich passte der Bandname nicht mehr. The Soulful Crackers entstanden und der neue Name passt wie angegossen...

 

Samstag 11.03.2017   BASTARDS

http://www.vandes.de/Im Rahmen ihrer Final-Anniversary-Reunion-Revival-Kickass-Loud&Proud-Europa-Tour, machen die fünf Lokalmatadoren Halt in Allersberg. Hier gibt's was auf die Ohren! Wer die Ramones, Misfits und Rancid liebt, sollte sich für den Abend nichts anderes vornehmen.

 

Samstag 25.03.2017   X-BITE

http://www.x-bite.de/Die sechs Musiker präsentieren aus Überzeugung echte Live-Performance mit „Biss“ und sorgen mit einem energiegeladenen Mix aus den Bereichen Rock, Pop, Funk-Rock und vielem mehr für Partystimmung und jede Menge Live-Power. Egal ob aktuelle Hits oder beliebte Rockklassiker-„Best of Rock & Pop“ ist die Devise. Somit ist für jedermann genügend Material im Gepäck und die Party geht ab!X-Bite, das ist Coverrock der Spaß macht und mitreißt.

 

Samstag 08.04.2017   SPRINGWATER

http://www.springwatermusic.de/Seit über 20 Jahren ziehen die Songwriter Johannes Ruß und Joachim Rader durch Wind und Regen und berichten von unglaublichen, aber meistens leider allzu wahren Begebenheiten zu Wasser und zu Lande. Verirrte Datenpiraten und genmanipulierte Lokalpolitiker gehören dabei noch zu ihren harmloseren Weggefährten. Hier hilft nur noch der frische Atem alter Männer, seit Sommer 2014 verstärkt mit dem jungen Schlagzeuger und Percussionisten Jakob Daum. Und wenn Springwater kräftig in die Mikrofone schnaubt, vergisst man leicht, dass es sich hier „nur“ um ein Folk-Trio handelt. We were just the band engaged to play a merry tune… fol de jolly o, we ramble on!

 

Samstag 22.04.2017   ANDI´S BLUES ORCHESTER

http://bluesorchester.de/ Der Blues in seiner frühesten Entstehungsgeschichte ist die Grundlage für die Musik von Andi´s Blues Orchester. Die Vielseitigkeit und die Lebendigkeit dieser Musik ist nahezu unerschöpflich. Von dem todtraurigem Falsettgesang eines Skip James bis zur Tanz- und Partymucke einer Memphis Jug Band hat der Blues der Vorkriegszeit bei weitem mehr zu bieten als nur die üblichen Klischees auf die er häufig reduziert wird. Sowohl die Instrumentenauswahl als auch die Spieltechniken sind an die damalige Zeit angelehnt um einen möglichst authentischen Sound zu erreichen, wobei sowohl die selbstgeschriebenen als auch die Orginalstücke in einem eigenen "Blues Orchester" Stil interpretiert werden und sich ständig weiterentwickeln.

 

Samstag 06.05.2017   WULLI WULLSCHLÄGER & SONJA TONN

http://www.wulliundsonja.de/ Zwei Stimmen, eine Gitarre - Zwei Herzen im gleichen Rhythmus - Eine geballte Ladung an Power & Gefühl, die mit ungebremster Leidenschaft und einer gehörigen Portion Witz & Charme ihre Spuren hinterlässt. Ihr Programm ist eine gelungene Mixtur aus Liedern, die sie lieben und kurzweiligen Anekdoten & Storys zum Lachen, Schmunzeln und Weinen. Neben ausgewählten Coverversionen aus dem Rock, Pop, Jazz & Blues schreiben die beiden eigene Songs in deutscher und englischer Sprache und bleiben auch hier ihrem Stil treu. In ihren Liedern erzählen sie Geschichten über Liebe,  Begegnungen und den ganz normalen Wahnsinn des Musikerlebens.

 

Samstag 20.05.2017   THE MORRISONS

http://www.the-morrisons.de// Seit Anfang 2013 interpretieren die erfahrenen Musiker/-innen Pia Geiger, Inga Rincke, Rochus Honold und Ralf Scheunert die zeitlosen Songs der Doors mit akustischen Instrumenten (Indisches Harmonium, Geige, Percussion, Akustikgitarre & Akustikbass) und erwecken ihren alten Zauber zu neuem Leben. Ein Konzert der Morrisons ist eine Reise in eine längst vergangene Zeit. Psychedelische Orgelläufe, hypnotische Gitarrenriffs und schamanische Rhythmen entführen die Zuhörer in fremde, unbekannte Welten, in denen die Geister wohnen.

 

Samstag 17.06.2017   FOUR 2 THE BAR

http://www.four2thebar.de "...eine der besten Gesangsbands des Ruhrgebiets..." urteilten Kritiker über die Musiker, die in ihren Konzerten zeigen, dass es noch "handgemachte" Musik gibt. Eher unspektakulär, nur auf Barhockern sitzend, mit einer Reihe von akustischen Saiteninstrumenten, Bass und einigen Schlagwerkzeugen treffen sie mit ihrem perfekten Harmoniegesang den Nerv des Publikums, sowohl auf großen Veranstaltungen als auch im "Irish Pub" um die Ecke.Und man vermisst nichts. Die Band groovt, auch ohne Schlagzeug; überzeugt durch die gefühlvoll arrangierten Balladen, auch ohne digitale Keyboardsounds, und lässt Raum für R&B und Blues Einflüsse in den Leadstimmen und den Gitarrenklängen.Dass dabei Vorbilder der amerikanischen Westküste Pate standen, lässt sich nicht leugnen. Coversongs von CROSBY, STILLS, NASH & YOUNG, EAGLES, AMERICA, DOOBIE BROTHERS sind in ihrem Repertoire genauso vertreten wie "a capella" Versionen von BEATLES Klassikern. Die FOUR 2 THE BAR Fassung des ROD STEWART Hits "Maggie Mae" finden viele besser als das Original.

 

Samstag 01.07.2017   CULT OF LAM

http://www.cultoflam.com/ Heavy, laut, unangepasst und doch gefühlvoll und melodisch – so präsentiert sich die Band CULT OF LAM um den ehemaligen Double Trouble-Schlagzeuger Carmine ‚Nino‘ Scaiano, den früheren Fornication- und echzeit-Bassisten Peter Grüner, den Studio- und Live-Keyboarder Felix Mayle (u.a. Train, Trask, Art Concept, Affair, Götterboten) und den aus Bands wie Jailbird, Massa Humphrey, DeGenaro und CRB bekannt gewordenen Gitarristen Bernd ‚Massa‘ Wollsperger.Die einzelnen Cult-Mitglieder dürfen seit vielen Jahren als Grundpfeiler der fränkischen Rock-Szene angesehen werden. Einflüsse vieler Bands und Stilrichtungen haben ein ausgewogenes Hardrock/Heavy/Classic-Rock Programm geformt, welches das Herz jedes Rockfans höher schlagen lässt. (Bike & Tattoo 2014)

 

Samstag 30.09.2017   HERMANN SINN TRAKTOR BAND

http://hermann-sinn-band.de/ HERMANN SINN TRAKTOR BAND ist eine Gruppe um den Liedermacher Hermann Sinn.Das Programm des Geheimtipps aus dem Nürnberger Süden besteht aus Eigenkompositionen mit zeitkritischen deutsche Texten.Der Kosmos der Band wird bevölkert von verliebten Schwärmern, von Spielern und Abzockern im Bereich der Liebe und des Sex, von Typen, die eigentlich schwarze Löcher sind und Gefühle einfach aufsaugen wie Staubsauger. Von Ärzten, die Menschen so programmieren, dass sie gesellschaftlich reibungslos funktionieren, von Spaßspießern und Verzweiflungsesoterikern, von hilflosen Kontaktsuchern und emotionalen Proleten.Die Musik nimmt diese unterschiedlichen Blickwinkel auf, mischt Stilelemente aus Folk, Soul, Rock, Jazz und südamerikanischen Rhythmen - und geht ab. Es wird getanzt. „Songwriterqualitäten muss man Hermann Sinn bescheinigen.Die Band weiß zu überzeugen. Die Arrangements sind ausgefeilt, die dichte Mixtur aus Folk- und Rockklängen hat Biss.“ (Ted Hertle, NN)

 

Samstag 07.10.2017   HEAVY LIGHT

Eine Band in klassischer Drei-Mann Besetzung hat sich dem Blues und Bluesrock verschrieben. Die Drei Musiker, Alfred Gumler am Schlagzeug, Ralf Salomon am Bass und Gesang und Frank Buchholz an Gitarre und Gesang, haben sowohl eigene Songs als auch Coversongs im Programm. Nach mehreren Jahren in verschiedenen anderen Bands und Formationen haben sie sich vor 4Jahren in dieser Besetzung zusammengefunden. In Ihren Songs findet sich die ganze Bandbreite des Blues von langsamen Stücken bis zu treibenden Beats. Es finden sich dabei Anleihen von J.J. Cale über Kenny Wayne Sheperd bis zu ZZ-Top.

 

Samstag 21.10.2017   WOLFGANG BARTHEL & PETRA KALLEY

http://www.wolfgangbarthel.com/Willkommen.html WOLFGANG BARTHEL (guitars, saz, voc, sounds) erweist sich als ausgezeichneter, vielseitiger Gitarrist (rock, fingerpicking, bottleneck). In sein Spiel fließen Elemente aus Folk, Blues, Rock und orientalischer Musik ein. Außerdem beherrscht er meisterhaft das Spiel auf der Saz, einer türkischen Langhalslaute, wobei er in faszinierender Weise orientalische und westliche Einflüsse verschmilzt. Begleitet wird er von PETRA KALLEY (dharbuka, daf, udu, small percussion, voc, bass), die ihm auf z.T. exotischen Perkussionsinstrumenten mit ihren orientalischen Rhythmen einen groovenden Teppich legt. In ihren Kompositionen vermitteln BARTHEL & KALLEY - entweder instrumental oder mit Gesang - Stimmungen, Gefühle, Bilder, Geschichten und Erlebnisse. Ihr orientalfolkbluesrock reicht dabei von meditativ fließenden bis hin zu mitreißend wilden Stücken, die z.T. mit elektronischen Sounds unterlegt werden. Das Ergebnis ist eine einzigartige Weltmusik, ein brodelnder, multikultureller Cocktail für Kopf, Bauch und Beine. Wenn sie bei ihren Konzerten ihrer Spielfreude freien Lauf lassen, klingt das, als ob wesentlich mehr als zwei Musiker auf der Bühne stehen.

 

Samstag 04.11.2017   SECOND CHANCE

24.05.2014 Second Chance Wir sind eine Band in der klassischen Rockbesetzung Drums, Bass, Leadguitar, Rhythmguitar/Shouter. Unsere Leidenschaft ist der kernige Blues- und Rocksound aus den 60ern-90ern.
Wir haben aber auch keine Berührungsängste vor neueren Songs, solange sie Spaß machen und ordentlich rocken.
Zu unserem Repertoire gehören auch Stücke, die wir selber geschrieben und arrangiert habe

 

Samstag 18.11.2017   THE NEW CRUNCHY MONSTERS

http://monsters.norisgeo.de/Drei Stilrichtungen bilden den Großteil des Repertoires. Wir haben uns hierzu viele Gedanken gemacht. Songs, die man kennt und zu denen man mittanzt oder mit dem Fuß wippt, sind genauso vertreten wie unbekanntere Stücke, die aber musikalisch dafür interessanter sind. Wir haben ein Gleichgewicht hergestellt zwischen bekannten und beliebten Nummern und den versteckten Edelsteinen. Für die "vergrabenen Schätze" der Musik haben langwierige Grabungen veranstaltet, vor allem in Mitch Sauer´s Schallplattensammlung.

 

Samstag 02.12.2017   SRI SRI SANSEEV KUMAR

https://www.facebook.com/srisrisanseev.kumar Werner begann 1976 in der ersten Nürnberger Punkband "DAMAGE" seine musikalischen Erfahrungen zu sammeln. Kurz danach begann er seine eigenen Ideen umzusetzen, die von der progressiven Entwicklung der 70er inspiriert wurden. 1985 war er Gründungsmitglied der legenderen "BACKSTREET ROMEOS" die er nach drei Studioproduktionen 1996 verließ, um der Konzeptband "MACBETH" beizutreten. Anschliesend war er acht Jahre Leadgitarrist bei "Jonny Glizzer" welche aus den Vorreitern der deutschsprachigen Rockmusik " IHRE KINDER" hervorgingen. Seine eigenen musikalischen Ideen verwirklichte er ab 2005 mit "Saraswathi Lounge", deren Stil stark von fernöstlichen Einflüssen geprägt war. Das Studium der Sitar perfektionierte er während dieser Zeit in Indien. Seit 2010 wird der Sound von "DEAD AGAIN" durch Werner`s Gitarren und Sitarspiel komplettiert. Nebenbei ist er noch als Tourmusiker mit der Krautrocklegende "EMBRYO" unterwegs. Seit Frühjahr 2013 ist er unter dem Synonym "SRI SRI SANSEEV KUMAR" bei vielen Holi Festivals mit seinem Sitarspiel zu hören

 

Samstag 16.12.2017   6 FEET FOUR

http://www.6-feet-four.de/index.html Bei 6 FEET FOUR sind sechs routinierte Musikerinnen und Musiker am Werk mit jeder Menge Live-Erfahrung von Bands wie MIRAGE, PARTY PIRATES, SHINE, DANGER ROSE oder DIVA. Diese sechs spielen ausschließlich Hits und Klassiker, die sie selbst richtig gut finden. Das steckt an und macht Spaß beim Zuhören. Aktuelle Hits und Songs aus den letzten dreißig Jahren, die leider viel zu selten im Radio gespielt werden. Handgemacht, mit fetzigen Drums, satten Bässen, coolen Keyboards, fetten Gitarren und zweimal Top-Gesang ohne Tricks und doppelten Boden. Bei 6 FEET FOUR gibt’s die volle Ladung Ohrwürmer. Groovig, soulig, funky, rockig. Packende Vocals und echtes Entertainment zum Zuhören, Tanzen und Mitsingen.

 

Dienstag 26.12.2017  traditionell  THE WHITTAKERS

https://www.facebook.com/thewhittakers.de/?fref=tsDie Whittakers aus dem Neumarkter Raum gründeten sich im September 2005 und treten seitdem regelmäßig auf. Das Programm umfasst 14 Eigenkompositionen mit deutschen Texten. Das Programm dauert ca. 80 min. Unser Stil beinhaltet sowohl schnelle Punkrhythmen mit Blueseinschlag, als auch Balladen. Unsere Musik würde sich am besten als „Punk`n Blues`n Roll“ beschreiben lassen. Unsere Intension ist es, klare Texte mit einer gewissen Melancholie zu vermitteln.

 

Special Guest:   CaFete

Cafete CaFete Bekannt als Ort der Ruhe und Entspannung zwischen den Unterrichts- und Arbeitszeiten, aber auch als Ort voller Kreativität und Tatendrang. Hinter diesem Begriff verbirgt sich sicher noch mehr.
Wir wissen allerdings nicht was.
Mitte 2015 schlüpfte die vierköpfige Band am oben genannten Ort aus dem Musikei. Drei klassisch tätig, einer davon inspiriert, versucht die Band das gute Alte, und aufregende Neue zu vereinigen, um hieraus den ultimativen Sound zu kanalisieren.

 

 

Eintritt frei, Hutsammlung!