Ihr könnt Euch gerne bei unserem Newsletter eintragen, dann seid ihr immer informiert.

Deine E-Mail-Adresse:       anmelden abmelden   

linie

Konzerte 2015

Start immer um 21.00 Uhr ! Eintritt frei, Hutsammlung

Samstag 29.08.2015  HERMANN SINN TRAKTOR BAND

http://hermann-sinn-band.de/ HERMANN SINN TRAKTOR BAND ist eine Gruppe um den Liedermacher Hermann Sinn. Das Programm des Geheimtipps aus dem Nürnberger Süden besteht aus Eigenkompositionen mit zeitkritischen deutschen Texten. Der Kosmos der Band wird bevölkert von verliebten Schwärmern, von Spielern und Abzockern im Bereich der Liebe und des Sex, von Typen, die eigentlich schwarze Löcher sind und Gefühle einfach aufsaugen wie Staubsauger. Von Ärzten, die Menschen so programmieren, dass sie gesellschaftlich reibungslos funktionieren, von Spaßspießern und Verzweiflungsesoterikern, von hilflosen Kontaktsuchern und emotionalen Proleten. Die Musik nimmt diese unterschiedlichen Blickwinkel auf, mischt Stilelemente aus Folk, Soul, Rock, Jazz und südamerikanischen Rhythmen - und geht ab. Es wird getanzt. „Songwriterqualitäten muss man Hermann Sinn bescheinigen. Die Band weiß zu überzeugen. Die Arrangements sind ausgefeilt, die dichte Mixtur aus Folk- und Rockklängen hat Biss.“ (Ted Hertle, NN)

 

Samstag 12.09.2015    PHILIPP STOSIEK & RALPH PÖLLINGER

https://www.facebook.com/stosiek.poellinger?fref=ts Das Duo Philipp Stosiek (Gesang; Gitarre) und Ralph Pöllinger (Resonator-Gitarre) kann man nun schon seit mehreren Jahren auf den Bühnen der Musikbars und den Straßen Bayerns erleben. Von Pre-War Blues über Roots Music bis hin zu Rock 'n Roll und Folk stehen bei ihnen verschiedenste Genres auf dem Programm. Ihr Sound fängt dabei nicht nur die Energie der großen Namen wie Skip James, Muddy Waters und The Velvet Underground ein, sondern verfügt auch über eine ganz individuelle und unverwechselbare Note.

 

Samstag 26.09.2015   SPRINGWATER

http://www.springwatermusic.de/ Seit über 20 Jahren ziehen die Songwriter Johannes Ruß und Joachim Rader durch Wind und Regen und berichten von unglaublichen, aber meistens leider allzu wahren Begebenheiten zu Wasser und zu Lande. Verirrte Datenpiraten und genmanipulierte Lokalpolitiker gehören dabei noch zu ihren harmloseren Weggefährten. Hier hilft nur noch der frische Atem alter Männer, seit Sommer 2014 verstärkt mit dem jungen Schlagzeuger und Percussionisten Jakob Daum. Und wenn Springwater kräftig in die Mikrofone schnaubt, vergisst man leicht, dass es sich hier „nur“ um ein Folk-Trio handelt. We were just the band engaged to play a merry tune… fol de jolly o, we ramble on!

 

Samstag 10.10.2015    DYE MANSION

http://s503228140.website-start.de/ Rock. Kraftvoll. Sinnlich. Melodisch. Ehrlich. DyeMansion's musikalischer Weg, der 2009 begann, wird auf dem neuen, im September 2013 veröffentlichten Album "Turn Back The Time" konsequent weitergeführt. Zehn Songs, die unter die Haut und ins Ohr gehen - zwischen AOR und klassischem Hardrock, zwischen Alternative und Stoner Rock. Musik aus dem Bauch und von Herzen. Treibende Beats von Drums und Bass. Gitarren, mal verspielt, mal sägend, auch gern 'mal ein Brett. Flirrende, hypnotische Keyboards...und oben drüber eine sehr eigenständige und unverkennbare Stimme.

 

Samstag 24.10.2015   4/7 SCHRÄG

https://www.facebook.com/pages/Voll-Schr%C3%A4g/474522422676369 Die Schwabacher Kultband Voll Schräg hat in den letzten Jahren immer wieder erfolgreich gezeigt, wo in Franken der Blues ausbricht. Nicht auf jeder Bühne ist aber Platz für eine 7-köpfige Formation, die sich bevorzugt lautstark Gehör verschafft. Mit 4/7 Schräg hat sich nun eine kleine aber radikale Splittergruppe des Septetts gebildet, die sich dem Blues in seinen eher traditionellen Formen verschrieben hat. Die 4 Musiker schrecken bei der Auswahl ihres Repertoires vor nichts zurück. Auch sonst nur von größeren Besetzungen bekannte Songs werden im kleinen Format aber nichtsdestoweniger mit viel Drive und Feeling zu Gehör gebracht. 4/7 Schräg bleibt der Devise der Band treu: Handgemachte Musik - ohne Schnörkel, aber ganz schön schräg. Nach dem Motto „Raum ist in der kleinsten Hütte“ kann 4/7 Schräg auch den beengtesten Veranstaltungsort beschallen.

 

Samstag 07.11.2015   BLINDFLUG

http://blindflug.de/ Der Pilot ist zurück mit einem neuen Album. Für „Flucht Nach Vorn“ scharte Bernd Blindflug eine erfahrene Mannschaft mit einem hohen Kontostand kreativer Bonusmeilen um sich. Denn ein Pilot ohne Crew ist wie ein Vogel ohne Flügel, und eine Crew ohne Erfahrung wie ein Flugzeug ohne Kerosin.Mit „Flucht Nach Vorn“ schraubt sich Blindflug in ungeahnte musikalische Reiseflughöhe. Zentrales Element dieses eigenständigen Rockmusik-Albums sind die stets nachfühlbaren, deutschsprachigen Texte des Piloten. „Flucht Nach Vorn“ enthält zur Hälfte Songs der Vorgänger-Alben „Blindflug“ und „Neue Zeit“ und zur anderen Hälfte komplett neues Material. Die alten Songs wurden gemeinsam mit der Band komplett neu arrangiert und aufgenommen.

 

Samstag 21.11.2015   DENTLER & DZIALLAS

http://www.dentler-dziallas.de// Willi Dentler und Stefan Dziallas, die bekannten Musiker der Band Blue Sunday, gründeten Ende des Jahres 2007 das Duo Dentler & Dziallas, um Klassiker der Rock-, Pop- und Bluesgeschichte neu interpretiert aufleben zu lassen. Mit zwei perfekt harmonierenden Stimmen, Akustikgitarre, E-Gitarre, Bluesharp und jeder Menge guter Laune und professionellem Entertainment ausgerüstet, präsentieren sie ihr abwechslungsreiches Programm zwischen Simon & Garfunkel, Deep Purple, C.C.R., den Eagles, Cat Stevens u.v.a.m.

 

Samstag 12.12.2015   WULLI WULLSCHLÄGER & SONJA TONN

http://www.wulliundsonja.de/ Zwei Stimmen, eine Gitarre - Zwei Herzen im gleichen Rhythmus - Eine geballte Ladung an Power & Gefühl, die mit ungebremster Leidenschaft und einer gehörigen Portion Witz & Charme ihre Spuren hinterlässt. Ihr Programm ist eine gelungene Mixtur aus Liedern, die sie lieben und kurzweiligen Anekdoten & Storys zum Lachen, Schmunzeln und Weinen. Neben ausgewählten Coverversionen aus dem Rock, Pop, Jazz & Blues schreiben die beiden eigene Songs in deutscher und englischer Sprache und bleiben auch hier ihrem Stil treu. In ihren Liedern erzählen sie Geschichten über Liebe, Begegnungen und den ganz normalen Wahnsinn des Musikerlebens.